02.03.2022 ┬Ě News

#StandWithUkraine ­čç║­čçŽ

Unsere Solidarit├Ąt gilt der gesamten ukrainischen Bev├Âlkerung. Wir sind schockiert ├╝ber den russischen ├ťberfall und haben uns lange ├╝berlegt, wie wir die richtigen Worte finden. In diesem Beitrag zeigen wir, wie die IT-Welt reagiert und wie wir alle helfen k├Ânnen.

Die Welt ist in Gedanken bei der Ukraine. Ein unberechenbarer Aggressor greift ein souver├Ąnes Land an und versetzt Nuklearkr├Ąfte in Alarmbereitschaft. Angesichts dieser Umst├Ąnde k├Ânnen wir nicht unseren zweimonatlichen ┬źBest Of┬╗-Beitrag schreiben. Stattdessen m├Âchten wir berichten, wie die IT-Weld reagiert und dazu motivieren, ebenfalls etwas beizutragen.

Symfony stands with Ukraine ­čĺÖ­čĺŤ

Die Ukraine z├Ąhlt zu den Top 10 L├Ąndern, welche die Symfony-Webseite besuchen. Im Blog-Beitrag schreibt Symfony ├╝ber M├Âglichkeiten zur Unterst├╝tzung der Ukraine und ├╝ber Projekte der Community, welche der ukrainischen Bev├Âlkerung helfen k├Ânnen.
Zum Blog-Beitrag

Ukraine nimmt BTC / ETH / USDT Spenden entgegen

Die ukrainische Regierung unter Pr├Ąsident Zelenskyy kommuniziert und agiert sehr modern. Dies zeigt sich nicht nur an seinen beeindruckenden Video-Botschaften, sondern auch in den Spendensammlungen. Die Ukraine nimmt offiziell Spenden in Kryptow├Ąhrungen entgegen.
Zum Tweet

Anonymous im Cyber-War Modus

Das Anonymous-Kollektiv rief zum Cyber-War gegen Putin auf. Russische Fernsehsender wurden gehackt, die Regierung wurde mittels DDOS ├╝berflutet und diverse Datenbanken wurden geleaked. Es werden noch deutlich fatalere Angriffe gegen Putins Machtgef├╝ge erwartet.
Jetzt @YourAnonOne folgen

Namecheap k├╝ndigt Russen

Einer der gr├Âssten Domain-Anbieter hat allen russischen Kunden gek├╝ndigt und gibt ihnen Zeit, bis am 6. M├Ąrz ihre Domains umzuziehen. Die Firma hat ├╝ber 1'000 Angestellte in Kharkiv, welche um ihr Leben bangen m├╝ssen.
Meldung inkl. Stellungnahme

Unser Aufruf

Mitarbeiter von whatwedo durften die Ukrainer als warmherzige und treue Freunde kennenlernen. Sie haben uns Unbekannte zu sich eingeladen und wir durften viele Stunden an ihren Tischen verbringen. Bei Salaten, Borschtsch und dem ein- oder anderen Glas Wodka. Wir rufen auf, die Ukrainer im Kampf gegen einen gef├╝hlt ├╝berm├Ąchtigen Feind zu unterst├╝tzen ÔÇô politisch, finanziell, materiell und pers├Ânlich. Wir haben dazu unsere Spenden an die Hilfsorganisationen erh├Âht und beteiligen uns aktiv an der G├╝tersammlung, Transporte und der Fl├╝chtlingshilfe.

Wie kann ich helfen?

Aktuell werden mehrheitlich medizinische G├╝ter ben├Âtigt (Defibrillatoren, Handschuhe, Kittel, Verbandsmaterialien, Schmerzmittel, chirurgische Instrumente, Erste-Hilfe Sets, ganze Ambulanzen). Spenderinnen und Spender der genannten G├╝ter ko╠łnnen das Material von Montag bis Freitag, von 16.00 bis 19.00 Uhr, in der Botschaft nach einer Vereinbarung unter swisshelpukraine@gmail.com abgeben.

Sollte es nicht m├Âglich sein, die G├╝ter in der Botschaft vorbei zu bringen, kann mit uns Kontakt aufgenommen werden und wir werden bestm├Âglich unterst├╝tzen.

Monet├Ąre Spenden:

Mitarbeiter von uns waren f├╝r das Hilfswerk B├Ąr+Leu im Einsatz, welche vor allem in der Westukraine (Region Lemberg) und Mykolajiw aktiv ist und aktuell an allen Fronten unterst├╝tzt.
Zu den Spenden-Informationen

Slawa Ukrajini ­čç║­čçŽ

Weiterst├Âbern

News
Best of July / August 2022

In unserer regelm├Ąssigen Blog-Serie ┬źBest of┬╗ fassen wir die interessantesten Neuigkeiten aus unserem Umfeld zusammen.

News
Der IT-Ausblick 2022

Ein weiteres Jahr voll spannender, teilweise m├╝hsamer, jedoch immer auch sehr interessanter Ereignisse geht zu Ende. Ueli wagt in diesem Beitrag einen Ausblick, was wir von der IT im 2022 erwarten d├╝rften.

Das ist whatwedo
whatwedo ist ein Software-Studio aus Bern, welches individuelle Web-Applikationen und Software auf Basis von modernen Technologien entwickelt.

+41 31 511 26 26
welove@whatwedo.ch

get in touch 
with whatwedo